Wolfgang Philipps,

Wolfgang Philipps,

Wolfgang Philipps, 

ein Freund und Mitstreiter des Handballspiels, hat uns verlassen

 

Am 10. März verstarb nach schwerer Krankheit unser Vereinsmitglied Sportfreund Wolfgang Philipps.

Er kam 1992 nach Frankfurt (Oder) als Mitarbeiter im Team der Gemeinsamen Grundbuchämter des Landes Brandenburg, bis zu seiner Berentung war er in der Gerichtsverwaltung des Landgerichtes tätig.

Handball interessierte ihn sehr, obwohl er nie selbst Handball gespielt hat. Im Jahr 1994 erfolgte der Zusammenschluss der Frauenvereine BSV Blau-Weiß und BFV Frankfurt (ehemals ASK) zum Frankfurter Handball Club. Über Fanfahrten und durch den regelmäßigen Besuch der Heimspiele bekam er Kontakt zum Verein, wurde Mitglied und bald auch gefragt, ob er denn nicht als Schiedsrichter aktiv werden wolle und später als Kampfrichter/Sekretär dem Verein helfen könne.

Wolfgang besuchte Lehrgänge und wurde ein guter Schiedsrichter und auch als Kampfgericht/Sekretär stand er seinen Mann. In den folgen Jahren war er an den Wochenenden in den Sporthallen im Land unterwegs und war ein anerkannter Fachmann.

Im Handballverband Brandenburg war Wolfgang sehr aktiv, viele Jahre als Staffelleiter für die Jugend D.

Auf Verbandsebene war er Staffelleiter der männlichen und weiblichen C-Jugend. Zudem arbeitete er als Vorsitzender des Kreisschiedsgerichtes im KFV Märkisch-Oderland.

Bei der Neuwahl des Kreisfachverbandes Frankfurt (Oder) wurde er 2003 dessen Vorsitzender, diese Funktion nahm er bis heute wahr. Das bedeute auch, dass er Mitglied des Erweiterten Präsidiums des Handballverbandes Brandenburg wurde und damit an wichtigen Entscheidungen zur Entwicklung des Handballs im Land Brandenburg beteiligt war.

Für seine engagierte Arbeit für den Handball in zahlreichen Funktionen wurde Wolfgang auf dem Jugendverbandstag des HVB 2020 mit der Ehrennadel des HVB in Silber ausgezeichnet.

2016 wurde Wolfgang Mitglied beim HSV Frankfurt (Oder) und übernahm sofort den Posten des Schiedsrichterwartes im Verein.

Sein Fachwissen und seine Qualifikation nutzte er im Vereinsleben, um Schiedsrichter und Kampfrichter/Sekretäre weiter- und auszubilden. Als Schiedsrichterwart des HSV koordinierte er nicht nur die Schiedsrichtereinsätze des Vereins HSV, nein, er nahm auch alle Handballvereine der Stadt mit in die Planung. Ab 2017 war er Hauptorganisator der jährlich ausgetragenen Frühjahrs- und Nikolausturniere der Grundschulen in der Stadt.

Wenn Not am Mann war, Schiedsrichter nicht angereist/krank waren, sprang Wolfgang, oftmals auch ohne die ihm zustehenden Gebühren anzunehmen, ein.

Seine juristischen Kenntnisse führten dazu, dass er 2018 der Datenschutzbeauftragte des HSV wurde und den Verein in wichtigen juristischen Fragen begleitete.

Wir werden dich, Wolfgang nicht vergessen, auch die Jüngsten im Verein nicht, für sie hatte er immer ein offenes Ohr und stand ihnen in seiner Ruhe und Ausgeglichenheit mit Rat und Hinweisen bei.

Mit Wolfgang Philipps verlieren wir einen guten Freund, ein engagiertes Vereinsmitglied, immer bereit einzuspringen und weiterzuhelfen. Ein Freund, der uns fehlen wird und eine große Lücke im Verein hinterlässt.

« zurück zur Übersicht