Neuenhagener HC - HSV Frankfurt weibl. C1 15:39 (11:22)

 Die weibliche C1 des HSV Frankfurt war zu Gast in Neuenhagen und löste die Auswärtsaufgabe souverän. Ohne Wechselspieler, Sophie Thater viel verletzt aus, begannen die Frankfurter Mädels konzentriert und führten nach 10 Minuten 8:2. Um die sportliche Entwicklung weiter voran zu treiben, spielte der HSV ab diesem Zeitpunkt nur noch mit fünf Feldspielern. In der Abwehr ergaben sich für Neuenhagen dadurch Lücken, die sie mit 9 Toren zur Pause nutzten. Trotzdem baute der HSV den Vorsprung auf 22:11 zur Halbzeit aus. In der Pause wurde das Abwehrverhalten in Unterzahl noch einmal besprochen und die HSV –Spielerinnen setzten es sehr gut um. Den Gastgeberinnen gelangen nur noch vier Treffer in der zweiten Hälfte. Mit einem sehr guten Umkehrspiel und schnellem Konterverhalten bauten die Frankfurterinnen ihren Vorsprung zum 39:15 Endstand aus.

HSV: Lenya, Lea (16 Tore), Melissa (9), Alina (7), Lilli(1), Nike (5), Karolin (1)

« zurück zur Übersicht