Hurra, die Saison beginnt

Es ist soweit, unsere ehemalige weibl. F Jugend wird flügge und darf nun als weibl. E2-Jugend an Punktspielbetrieben teilnehmen. Nach langer Wettkampfpause und zahlreichen Trainingseinheiten waren die Gefühle des anstehenden Termins gemischt. Einige Mädchen hatten Befürchtungen, andere scharrten bereits mit den Hufen, wann das Kräftemessen beginnt.

Der Neuenhagener HC lud mit passendem Hygienekonzept zum ersten Spieltag mit Eltern und Gästen ein. 

Unsere HSV Mädels hatten es in der ersten Partie des Doppelspieltages mit der OSG Fredersdorf zu tun. Der Leistungsstand aller Spielerinnen war unbekannt. Deshalb war umso erstaunlicher wie gut die Mädchen ins Spiel fanden. Im neuen 3:3 System wurde im Defensivbereich hervorragend gearbeitet und die Bälle zügig ins vordere Feldgegeben. Die Angriffsspielrinnen passten den Ball souverän in Abschlusspositionen, leider fehlte es an Präzision um erfolgreich abzuschließen. Somit gelang bis zu Halbzeit nur 1 Treffer von etlichen Versuchen. Die OSG konnte allerdings Dank unserer Abwehr auch nur zwei Tore beisteuern (HZ-1:2).

In der zweiten Halbzeit wurde das System verbandskonform auf 6 gegen 6 umgestellt. Die HSV Mädchen konnten zügig ausgleichen und sogar in Führung gehen (4:3). Doch trotz sehr gutem Ballvortrag wurden die Abschlussmöglichkeiten vor dem gegnerischen Tor nicht genutzt. So gingen die Mädels der OSG Fredersdorf mit zwei Toren an uns vorbei und hielten das Ergebnis bis zum Ende(4:6).

Es folgte nach kurzer Unterbrechung das zweite Spiel des Tages gegen den Gastgeber Neuenhagener HC, der das erste Spiel gegen die OSG knapp mit einem Tor verlor.

Unsere Trainerin schwor die Mädels nochmal kurz ein und schon startete die Partie wieder im 3:3 System. Und wieder stand die Abwehr extrem stark und auch die Torflaute wurde beendet.

Ein Angriff nach dem anderen wurde erfolgreich abgeschlossen und ein Vorsprung von 5 Toren zur Halbzeitherausgespielt (HZ-2:7).In der zweiten Halbzeitkonnten wieder alle 6 Mädchen auf dem Feld zusammen wirbeln und so wurde nachschönen Paraden der Torhüterin auch die passsicheren Angriffe ausgeführt und der Ball im gegnerischen Tor untergebracht.

Dies führte zu einemsouveränen 5:13 Sieg des HSV Frankfurt (Oder). Die ersten 2 Punkte der Saisonwurden damit eingetütet und glückliche Kindergesichter waren die Belohnung.Vielen Dank an die Mädchen für diese hervorragende Mannschaftsleistung, an die Trainer für die geduldige Arbeit im Training und an die Eltern für die logistische und atmosphärische Unterstützung.

« zurück zur Übersicht