HSV Mädchen 4 mal Kreispokalsieger

HSV Mädchen  4 mal Kreispokalsieger


Am 07.04.2019 hatte der Handball Sport Verein Frankfurt(Oder) zum großen Kreispokalfinale eingeladen. In vier Pokalfinals waren 5 Mannschaften des HSV vertreten. Das erste Spiel an diesem Tag bestritten dieweibliche Jugend D, hier kam es zum Ortsderby, HSV Frankfurt (Oder) gegen den Frankfurter HC. Die Spannung vor schon bei der Erwärmung wahrnehmbar. Auf denZuschauerbänken hatten Eltern, Großeltern und Fans in ansehnlicher Anzahlplatz genommen.

Von Beginn an waren beide Teams sehr konzentriert, wobei der FHC besser ins Spiel kam. Nach 9 Minuten führten die Mädchen vom FHC 4:1. Die Mädels von HSV wurden dann besser und verkürzten zum Halbzeitstand auf 8:7 für den FHC. Bis zur 31. Minute konnte sich keines der Teams absetzen. Die Mannschaften zeigten zur Freude der Zuschauer hochklassigen Handball. Ab diesem Zeitpunkt stand die Abwehr des HSV sehr kompakt, mit schnellen Ballgewinnen und schnellen Gegenstößen setzten sie sich bis auf drei Tore ab. Mit dem letzten Treffer zum 17:15 war es geschafft, die Mädchen des HSV waren verdienter Pokalsieger.

In der zweiten Begegnung, weibliche Jugend E, HSV Frankfurt(Oder) gegen HSV Wildau 1950 wurden die Mädchen des HSV Frankfurt (Oder) ihrer Favoritenrolle gerecht. Die körperlich unterlegenen Wildauer kamen zu wenigTorabschlüssen, weil der HSV Frankfurt (Oder) gute Deckungsarbeit leistete unddie Torhüter die Bälle hielten. Halbzeitstand dann auch verdient 21:5. In derzweiten Halbzeit hatte der HSV Wildau 1950 wenige Tormöglichkeiten, sodass dasEndergebnis von 31:9 sehr deutlich war. Aber wer das Spiel gesehen hat, hatgesehen, dass beide Mannschaften mit Freude dabei waren und sich gegenseitigzum Spiel gratulierten.

Im dritten Spiel, ein HSV Frankfurt (Oder) internes Spiel, ließen die letzten Spiele keinen Favoriten, festlegen. Aber von Beginn anließen die Mädchen HSV I keine Zweifel daran, heute den Pokalsieg zu erringen. Mit schnellen Gegenstößen und guter Abwehrarbeit konnten beide Teams das Spiel bis zur Halbzeit offen gestalten und der HSV I führte dann mit 12:4. In der zweiten Halbzeit ließen die Kräfte beim HSV II, dem jüngeren Jahrgang, nach und die Mädchen des HSV I zeigten weiter einen guten Handball und ließen wenig Gegentore zu. Der Sieg des HSV I fiel dann auch sehr deutlich mit 31:10 aus. Zur Siegerehrung konnten wir den anwesenden Oberbürgermeister Rene Wilke gewinnen, der die Pokale überreichte. Schön anzusehen war die gemeinsame Freude und der Zusammenhalt beider Teams.

Beim letzten Spiel mit Beteiligung des HSV trafen mit derBSG Stahl Eisenhüttenstadt und dem HSV zwei Mannschaften aufeinander, die inder Vergangenheit viele spannende Spiele ausgetragen haben. In den ersten 5Minuten war das Spiel von vielen technischen Fehlern gekennzeichnet. Den erstenTreffer setzte die HSV Mädels, ab diesem Zeitpunkt sahen die Zuschauer ein Spiel auf Augenhöhe. Keine Mannschaft konnte sich in einem guten spannenden Spiel Vorteile schaffen. Zur Halbzeit führten die Mädels vom HSV mit 11:9. In die zweite Halbzeit startete der HSV sehr konzentriert und setzte sich schnell ab und ließ wenige Aktionen der BSG Stahl Eisenhüttenstadt zu. Am Ende siegten die HSV Mädels mit 29:18.

Der HSV Frankfurt (Oder) hat mit den vier Pokalen aus vier Spielen gezeigt, das sich gute und kontinuierliche Jugendarbeit und Ausbildung auszeichnet.

Wer nach diesem Wochenende nun Lust bekommen hat, Handballzu spielen, den laden wir zu einem Probetraining ein. Wir würden uns besonders freuen, wenn Mädchen der Jahrgänge 2012 und 2013 und Jungen der Jahrgänge 2007und 2008 dieses Angebot annehmen.

« zurück zur Übersicht