HSV Frankfurt weibli. C1 – HSV Frankfurt weibl. C2 18:20 (7:12)

Das zweite Spitzentreffen in der Kreisliga weibliche C-Jugend zwischen der Ersten und Zweiten Mannschaft des HSV Frankfurt stand an, und damit auch die beiden Tabellenspitzenreiter. Leider konnte die C1 nicht in Bestbesetzung antreten, Johanna und Sharona mussten krank passen. Wieder war eine schöne Stimmung in der Halle. Die Anfangsphase war ausgeglichen, die C2 legte vor, die C1 legte nach und ging nach fünf Minuten 3:2 in Führung. Der 2006er Jahrgang der C2 drehte wieder das Spiel zum 5:6 in der 10. Minute. In dieser Phase dezimierte sich die C1 mit einer roten Karte selbst. Dadurch kam es zum Bruch im Spiel der C1. Die C2 nutzte es mit ihrem schönen schnellen Spiel aus und der Vorsprung wuchs auf sechs Tore zum 6:12. Beim 7:12 wurden die Seiten gewechselt. Nach einer Pausenmotivation kam eine wie ausgewechselt spielende C1 aus der Kabine. Die Einstellung „das sind doch unsere Kleinen“ wurde abgelegt und viel konzentrierter agiert. Beim 13:14 war der Anschluss wieder her gestellt. Die C2 nutzte zwei Überzahlsituation um wieder auf 14:18 zu enteilen, und erzielte zweieinhalb Minuten vor dem Ende das entscheidende, und an diesem Tag auch verdiente, zwanzigste Tor (15:20). Die letzten zwei Minuten gehörten noch einmal der C1, die in Überzahl zur Manndeckung übergingen und auf 18:20 verkürzen konnten.

HSV C1: Lenya, Lea (5 Tore), Melissa (4), Alina (2), Emilia (2), Lilli, Nike (3), Sophie (2), Karolin

HSV C2: Marie, Mia (1), Luna, Dajana (12), Joana (2), Sophie (1), Zoe (3), Kadjatou, Talia (1), Neele, Patricia

« zurück zur Übersicht