15. Spieltag Bw – Jugend HSV Frankfurt – SV Brandenburger West 36:16 (14:5)


Zum Nachholepunktspiel der Brandenburgliga empfing der HSV Frankfurt den SV Brandenburg. Leider kamen die Gäste stark dezimiert in die Oderstadt, nur sechs Spielerinnen reisten an. Dagegen war bei den Frankfurterinnen, bis auf den langzeitverletzten Kapitän Viktoria Jahn, endlich wieder alles an Deck. Nach zehn Minuten wechselten die Gastgeberinnen beim Stand von 6:2 einmal komplett durch, um möglichst allen viel Spielzeit zu gewähren. Ab dem 12:5 in der 20 Minute spielte der HSV bis zum Ende mit einer Feldspielerin weniger, um das Kräfteverhältnis etwas anzunähern. Beim 14:5 baten die souveränen Schiedsrichter zum Pausentee. Von der 30. Spielminute (18:10) bis zur 40. Minute (30:11) zeigten die HSV Mädels schönes schnelles Konterspiel. Am Ende (36:16) stehen für den HSV zwei verdiente Punkte. Am kommenden Wochenende geht es zum feststehenden Meister Oranienburg, wo man sich die Chance auf eine Medaille erhalten möchte.

HSV: Lilo Reinschke, Kira Enders (10 Tore), Lea Teichmann, Melissa Kuder (1), Johanna Weiss-Motz (5), Sharona Pajer (2), Michelle Kasten (2), Celine Rieger (5), Emilia Pilz (2), Laura Köhne (5), Alicia Thonicke (1), Carolin Pohl, Anna Richter (3) Trainer Roland Merting, Matthias Richter

« zurück zur Übersicht